Am Fuße des Hügels und als Abschluss des Großen Parterres befindet sich der Neptunbrunnen. 1776 wurde mit den Grabungen begonnen und nach einer vierjährigen Bauzeit beendet. In der Mitte der Figurengruppe steht Neptun mit dem Dreizack in der Hand in einem Muschelwagen über einer Felsgrotte. Zu seiner Linken sehen Sie eine Nymphe und zur Rechten kniet die Meeresgöttin Thetis.